zur Navigation zum Inhalt

Trends & Lifestyle

Wohnkultur ist Lebenskultur. Sich in den eigenen vier Wänden zeitgemäß und stilvoll einzurichten, ist eine Frage von Wohlfühlkomfort. Gönnen Sie sich das gewisse Etwas, mit dem aus einem nüchternen Ambiente Ihr individueller Wohn- und Lebensraum wird. Worauf Sie dabei achten sollten, wie Sie Ihre maßgeschneiderte Einrichtung finden und was es an neuen Trends und Tendenzen gibt, verraten wir Ihnen auf diesen redaktionellen Seiten.

Öffnungszeiten

Mo bis Fr. 09.00 bis 20.00 Uhr
Sa. 09.00 bis 18.00 Uhr

Sonntags von 13.00 bis 17.00 Uhr
Freie Umschau
(ohne Beratung und Verkauf)
Außer Ostern, Pfingsten und Weihnachten.

zurück zur Übersicht

Ab aufs Wasser

Mit dem Kanu unterwegs

Kanufahren als Sport: Bei milden Temperaturen ist das Paddeln ein gutes Training für das Herz-Kreislauf-System – und Entspannung pur.


Kanufahren ist mehr als die Landschaft beim Dahingleiten zu genießen. Wenn man intensiv paddelt, ist das ein gutes Training für das Herz-Kreislauf-System. Wer paddelt, tut etwas für seine Ausdauer und die Muskeln. Denn durch die dynamische Bewegung mit dem Paddel werden Rücken, Schultern, Bauch und Arme gekräftigt. Auch für Menschen mit Gelenkproblemen oder Übergewicht kann Kanufahren ein idealer Sport sein, weil das Boot das Körpergewicht trägt.

Entspannung auf dem Wasser

Das Paddeln zu lernen, ist relativ einfach. Es geht vor allem darum, sich die korrekte Führung des Paddels zeigen zu lassen und danach die Bewegungen durch regelmäßige Übung zu verfeinern. Für die Grundlagen eignet sich ein speziell für Anfänger ausgerichteter Kurs bei einem Verein oder einem kommerziellen Anbieter. Geübt wird in der Regel auf ruhigem Gewässer mit einem gemütlichen Paddelschlag. 

Wildwasser-Kajaking für den Nervenkitzel

Danach entscheidet sich für die meisten angehenden Kanuisten welche Laufbahn sie auf dem Wasser einschlagen möchten. Wer im Küstenwasser fahren möchte, wählt am besten ein See-Kajak, das extra für die Bedingungen auf offener See gebaut wurde. Für alle, die den Nervenkitzel lieben, ist Wildwasser-Kajaking die richtige Wahl. Entspannter geht es beim Wanderpaddeln in Flüssen oder Kanälen zu. Sportlich ambitionierte Fahrer wählen meistens ein Kajak, wer gemächlicher unterwegs ein möchte, den so genannten offenen Kanadier. 

Kanufahren im Urlaub

Sämtliche Kanutypen kann man sich ausleihen – oder gleich zusammen mit einem Urlaubspaket mieten. Einige Reiseanbieter haben z. B. Wildwasser-Kajaking im Programm, andere geführte Wandertouren.  Wer Kanufahren für sich als Sport entdeckt, kann das aber nach Büroschluss in einem örtlichen Kanuverein tun oder indem am Wochenende ein Kanu beim Bootsverleih geliehen wird. Wie hoch der sportliche Effekt ist, bestimmt man selbst, da die Belastung über die Geschwindigkeit und die Streckenlänge gesteuert wird. 

Überschaubare Kosten

Die Kosten für das Kanufahren sind  überschaubar. Bei gelegentlichen Touren fallen die Leihgebühren an, im Urlaub  die Reisekosten und beim Trainieren in der Gruppe die Vereinsgebühren. Wer regelmäßig sein Workout-Programm auf dem Wasser absolvieren möchte, für den lohnt sich der Kauf eines neuen oder gebrauchten Kanus. Zudem ist die Anschaffung von Schwimmweste und  wetterfester Kleidung sinnvoll.

Preis auf Anfrage

Wandgarderobe als Dielenmöbel

eichefarbene Kunststoffoberflächen ...

Preis auf Anfrage

Eckkombination

dunkelblauer Bezug Jasmin & Buchefü...

Preis auf Anfrage