zur Navigation zum Inhalt

Trends & Lifestyle

Wohnkultur ist Lebenskultur. Sich in den eigenen vier Wänden zeitgemäß und stilvoll einzurichten, ist eine Frage von Wohlfühlkomfort. Gönnen Sie sich das gewisse Etwas, mit dem aus einem nüchternen Ambiente Ihr individueller Wohn- und Lebensraum wird. Worauf Sie dabei achten sollten, wie Sie Ihre maßgeschneiderte Einrichtung finden und was es an neuen Trends und Tendenzen gibt, verraten wir Ihnen auf diesen redaktionellen Seiten.

Öffnungszeiten

Mo bis Fr. 09.00 bis 20.00 Uhr
Sa. 09.00 bis 18.00 Uhr

Sonntags von 13.00 bis 17.00 Uhr
Freie Umschau
(ohne Beratung und Verkauf)
Außer Ostern, Pfingsten und Weihnachten.

zurück zur Übersicht

Gemütlichkeit und Geborgenheit

Wohntrends 2016

Multifunktional, klein und gemütlich: So lassen sich die Einrichtungstrends, die dieses Jahr auf uns zukommen, zusammenfassen.
Wie wir wohnen unterliegt derzeit einem Wandel. Durch hohe Mieten und die anhaltende Landflucht geht der Trend dorthin, dass die Wohnungen kleiner werden. Um trotzdem maximale Gemütlichkeit zu haben, passen sich die Möbel an: Sie werden noch einmal multifunktionaler und kleiner. Außerdem wächst die Sensibilität für Gesundheit und Umwelt, was sich ebenfalls aufs Wohnen auswirkt. Bei den Möbeln werden ökologische Materialien bevorzugt, Heizen und Beleuchtung  sollen so energieeffizient wie möglich sein. Auch eine gesunde Bequemlichkeit wird groß geschrieben, zum Beispiel als höhenverstellbare Küchentheke, Schreibtisch oder Bett. Soweit die Megatrends, die das Wohnen bereits seit einiger Zeit begleiten – und auch weiterhin für die Möbel- und Einrichtungsindustrie richtungsweisend sind.

Mid-Century-Design

Auf der diesjährigen imm cologne, der internationalen Einrichtungsmesse, die regelmäßig Mitte Januar in Köln stattfindet, hatte außerdem das sogenannte Mid-Century-Design Hochkonjunktur. Dieses belebt Entwürfe aus den 1940er bis 1960er Jahren neu und zieht sich durch alle Wohnbereiche, also Schlafzimmer, Küche, Wohnzimmer und Garten. Es zeichnet sich durch tendenziell kleinere Möbel aus und einen gewissen Nostalgiecharakter. In unserer schnelllebigen Zeit geben Möbel und Accessoires, die an vergangene Zeit erinnern, Sicherheit und Halt.

Outdoor-Homing

Ein bereits bekannter Trend setzt sich ebenfalls fort.  Und zwar ist das „Outdoor-Homing“. Der Lebensraum Garten, Balkon und Terrasse wird noch wichtiger, was sich beispielsweise darin widerspiegelt, dass die Möbel für draußen genauso gemütlich sind wie die für drinnen. Hinzu kommen unzählige Outdoor-Accessoires, wie Teppiche und Leuchten, die ein Urlaubsfeeling auf den eigenen Balkon zaubern.

Wellness-Oase

Auch das Badezimmer rückt verstärkt in den Fokus „Gemütlichkeit“. Der einstige Hygieneraum Bad wird heimelig und erhält so wie auch der Funktionsraum Küche einen behaglichen Charakter. Erreicht wird das z. B. durch einen Holzfußboden sowie durch Materialkombinationen aus Holz, Glas und Stein bei den Waschtischen und Spülsteinen.  In Neubauten werden deshalb der Wellness-Oase deutlich mehr Quadratmeter zugestanden als früher. Dafür schrumpfen z. B. die Kinderzimmer. Allerdings werden auch diese deutlich funktionaler und immer häufiger in eine Lernzone und eine Ruhezone unterteilt. Die Kindermöbel sind mitwachsend, individuell und schick.

Attraktive Fronten

Im textilen Bereich wird es deutlich bunter als noch im vergangenen Jahr. Es werden Streifen, florale Stoffe und abstrakte Grafik zu sehen sein, genauso wie opulente Ornamente. Bei allen Stoffen wird die Haptik eine größere Rolle spielen: Moderne Bezugsstoffe können sehr glatt, weich oder reliefartig sein und das alles auch zusammen. Auch die Fronten und Oberflächen von z. B. Wohnwänden Sideboards oder Kommoden werden attraktiver. Zum Beispiel durch Muster, 3-D-Elemente, Strukturen oder sogar handgefertigte Schnitzereien.

Neue Esssesselgeneration

Der Trend zu mehr Gemütlichkeit und Geborgenheit macht zudem nicht vor den Sitzmöbeln Halt. Bei den Essmöbeln kann man fast von einer neuen Esssesselgeneration sprechen, die durch Komfort und Bequemlichkeit besticht. Wer es sich hier einmal gemütlich gemacht hat, bleibt auch nach dem Essen noch sitzen. Falls doch irgendwann der Umzug ins Wohnzimmer ansteht, warten dort elegante Lounge-Sessel, Canapés im Retro-Look bis hin zur raumfüllenden Sitzgarnitur. Sie laden zum Relaxen ein oder zu einem langen Filmabend und beherbergen sogar Übernachtungsbesuch.

Boxspringbett

brauner Stoffbezug 8.GDU 19 – Liege...

Preis auf Anfrage

Relaxsessel bzw. Drehsessel - Polstermöbel

schwarzes Leder Split 374 & Edelsta...

Preis auf Anfrage

Preis auf Anfrage