zur Navigation zum Inhalt

Trends & Lifestyle

Wohnkultur ist Lebenskultur. Sich in den eigenen vier Wänden zeitgemäß und stilvoll einzurichten, ist eine Frage von Wohlfühlkomfort. Gönnen Sie sich das gewisse Etwas, mit dem aus einem nüchternen Ambiente Ihr individueller Wohn- und Lebensraum wird. Worauf Sie dabei achten sollten, wie Sie Ihre maßgeschneiderte Einrichtung finden und was es an neuen Trends und Tendenzen gibt, verraten wir Ihnen auf diesen redaktionellen Seiten.

Öffnungszeiten

Mo bis Fr. 09.00 bis 20.00 Uhr
Sa. 09.00 bis 18.00 Uhr

Sonntags von 13.00 bis 17.00 Uhr
Freie Umschau
(ohne Beratung und Verkauf)
Außer Ostern, Pfingsten und Weihnachten.

zurück zur Übersicht

Hübsch zum Abiball

Das richtige Kleid finden

Ob lang oder kurz, blau oder rot: Das perfekte Abiballkleid zu finden, ist gar nicht so einfach. Wir geben Tipps, wie so ein Kleid aussehen kann und wo man es findet.

Der Brauch das Ende der Schulzeit mit einem Ball zu feiern, ist in Deutschland noch gar nicht so alt. Er stammt ursprünglich aus den USA. Dort veranstalten die Teenager am Ende der High School ein rauschendes Fest – und werfen sich dafür richtig in Schale. Auch wenn das vielleicht ein wenig oberflächlich anmutet:  Verdient haben sich die Kids das schon. Immerhin ist das Abitur zugleich der Abschluss der Schulzeit. Ob Ausbildung, freiwilliges soziales Jahr oder Studium: Jetzt folgt ein völlig neuer Lebensabschnitt.
 
Schick und außergewöhnlich

Vorher will aber noch ein Problem gelöst werden: Wie sieht das richtige Outfit für den Abiball aus? Schick soll es sein, nicht alltäglich und nicht völlig überteuert. Immerhin ziehen fast alle Mädchen ihr Abiballkleid nur ein Mal an. Auch wenn die Verkäufer von teurer Abendmode das im Verkaufsgespräch oft anders sehen und davon schwärmen, dass das Kleid noch gut genug für die nächste Familienfeier ist.

Abendkleid oder Cocktailkleid?

Die beliebtesten Kleidertypen für den Abiball sind das lange Abendkleid und das wesentlich kürzere Cocktailkleid. Dieses reicht für gewöhnlich knapp bis zum Knie oder etwas darüber. Modern sind darüber hinaus Vokuhila-Kleider, bei denen der Stoff vorne über dem Knie endet und hinten deutlich länger ausfällt. Meistens bestehen diese Kleider zudem aus einen sehr leichten Stoff, der beim Tanzen locker mitschwingt. Ebenfalls „in“ sind Abiballkleider im Babydoll-Schnitt. Sie sind oft mit Rüschen oder Blumen verziert und betonen die weibliche Seite der Trägerin, ohne aufdringlich zu wirken. Bei den Farben gilt: Erlaubt ist, was gefällt und zur Trägerin passt. Abiturientinnen mit einem hellen Teint sehen beispielsweise vorteilhaft in Pastellfarben aus. Kräfte Farben lassen sie dagegen eher blass und und unscheinbar wirken, genauso wie sehr dunkle Farben. Mädchen mit einem dunkleren Hautton und braunen Haaren wirken beispielsweise in einem frischen Pink-Rot bezaubernd. Abiturientinnen mit einem mediterranen Hauttyp können hingegen helle oder satte Farbtöne von Gelb, Grau und Blau gut tragen.

Entspannt übers Internet einkaufen


Fragt sich nur, wo kauft man dieses eine Kleid, das die optimale Länge und Farbe hat und in dem sich die Abiturientin wohl fühlt? Abiballkleider findet man in großen Kaufhäusern, die Abendmode führen, in Fachgeschäften und über das Internet. Bei Abiturientinnen beliebte Online-Shops sind zum Beispiel: Zalando (www.zalando.de)

Preis auf Anfrage

Wandboard bzw. Wandregal

naturbelassene Eichenrinde – ca. 80...

Preis auf Anfrage

Preis auf Anfrage