zur Navigation zum Inhalt

Trends & Lifestyle

Wohnkultur ist Lebenskultur. Sich in den eigenen vier Wänden zeitgemäß und stilvoll einzurichten, ist eine Frage von Wohlfühlkomfort. Gönnen Sie sich das gewisse Etwas, mit dem aus einem nüchternen Ambiente Ihr individueller Wohn- und Lebensraum wird. Worauf Sie dabei achten sollten, wie Sie Ihre maßgeschneiderte Einrichtung finden und was es an neuen Trends und Tendenzen gibt, verraten wir Ihnen auf diesen redaktionellen Seiten.

Öffnungszeiten

Mo bis Fr. 09.00 bis 20.00 Uhr
Sa. 09.00 bis 18.00 Uhr

Sonntags von 13.00 bis 17.00 Uhr
Freie Umschau
(ohne Beratung und Verkauf)
Außer Ostern, Pfingsten und Weihnachten.

zurück zur Übersicht

Kräuter im Winter

Frisches Grün von der Fensterbank

Ob Schnittlauch, Minze oder Thymian: Während der kalten Wintermonate sorgen frische Kräuter für eine Extraportion Vitamine.


Frische Kräuter sind lecker und gesund. Doch während der Wintermonate ist es gar nicht so einfach, an das würzige Grün zu kommen. Im Garten und auf dem Balkon wachsen Kräuter spätestens nach den ersten kalten Nächten nicht mehr und die Kräutertöpfchen aus dem Supermarkt schmecken oft nicht so aromatisch. Eine Alternative ist Petersilie, Oregano, Schnittlauch, Thymian, Salbei, Bohnenkraut, Minze und Lavendel auf der Fensterbank zu ziehen. 

Samentütchen auf Vorrat

Petersilie und Schnittlauch können, in Teilen ausgebuddelt, einfach nach drinnen umsiedeln. Wer Kräuter z. B. auf der Terrasse in einzelnen Töpfen angepflanzt hat, kann diese natürlich einfach vor den ersten Minusgraden ins Haus holen. Ansonsten empfiehlt sich die Aussaat in kleinen, dekorativen Gefäßen, die gut auf der Fensterbank Platz finden. Tipp: Kaufen Sie im Sommer einen kleinen Vorrat an Samentütchen, weil diese im Winter häufig nicht überall erhältlich sind. 

Sparsam gießen

Da Kräuter das ganze Jahr über wachsen, können Sie jederzeit mit der Aussaat beginnen. Ideal ist Anzuchterde aus dem Gartencenter. Geben Sie die Samen nach den Anweisungen auf dem Tütchen in die Erde und gießen Sie die Kräutertöpfchen sparsam. Am besten mit dem Finger testen, ob die Erde noch feucht ist oder schon trocken. Zu viel Wasser kann dazu führen, dass die Wurzeln faulen. Außerdem sollten Sie die Töpfe täglich drehen, damit die Kräuter einen gleichmäßigen Wuchs bekommen. Welche Fensterbank der richtige Standort ist, hängt von der jeweiligen Sorte ab. Kräuter, die die Sonne lieben, stehen an einem Südfenster gut. Alle anderen fühlen sich ebenfalls an einem weniger hellen Platz wohl. 

Basilikum liebt die Wärme

Eine fast schon besondere Behandlung benötigt Basilikum. Dieses wohlschmeckende Kraut liebt nicht nur die Sonne, sondern auch die Wärme. Es gedeiht am besten bei Temperaturen zwischen 25 Grad und 30 Grad Celsius. Damit die Kräuter nicht zu sehr wuchern, sollten Sie diese regelmäßig zurückschneiden. Tipp: Falls doch mal eine Pflanze eingeht, kaufen Sie lieber keinen Ersatz aus der Gemüsetheke des Supermarktes. Die Kräuter gehen meistens schnell ein und eignen sich deshalb nicht zur Zucht.

KAWOO 2-Sitzer bzw. Sofa Julia mit Federkern

schwarzes Kunstleder Ergis & Chromf...

Preis auf Anfrage

Interliving Teppich Serie A-8020

Silberfarben – ca. 90 x 160 cm

Preis auf Anfrage

Interliving Sofa Serie 4200 – Ledergarnitur

zinnfarbenes LongLife-Leder – zweit...

Preis auf Anfrage