zur Navigation zum Inhalt

Trends & Lifestyle

Wohnkultur ist Lebenskultur. Sich in den eigenen vier Wänden zeitgemäß und stilvoll einzurichten, ist eine Frage von Wohlfühlkomfort. Gönnen Sie sich das gewisse Etwas, mit dem aus einem nüchternen Ambiente Ihr individueller Wohn- und Lebensraum wird. Worauf Sie dabei achten sollten, wie Sie Ihre maßgeschneiderte Einrichtung finden und was es an neuen Trends und Tendenzen gibt, verraten wir Ihnen auf diesen redaktionellen Seiten.

Öffnungszeiten

Mo bis Fr. 09.00 bis 20.00 Uhr
Sa. 09.00 bis 18.00 Uhr

Sonntags von 13.00 bis 17.00 Uhr
Freie Umschau
(ohne Beratung und Verkauf)
Außer Ostern, Pfingsten und Weihnachten.

zurück zur Übersicht

Sauber ins Frühjahr

Gefrierschrankreinigung

Der Gefrierschrank bzw.  das Gefrierfach im Kühlschrank hat eine Reinigung dringend nötig? Dann nutzen Sie den Winter für diese Aktion. Die Lebensmittel liegen draußen schön kalt, so dass Sie in Ruhe putzen können. 

Eine zurückgelegte Tüte war nicht richtig verschlossen und das Gemüse hat sich im Gefrierschrank verteilt oder aus einem zu vollen Plastikbehälter ist etwas Soße herausgeflossen. Wenn sich dann noch eine dicke Eisschicht gebildet hat, ist es an der Zeit, den Gefrierschrank bzw. das Eisfach im Kühlschrank zu reinigen. 

Ab an die kalte Winterluft

Die optimale Jahreszeit für diese Aktion ist der Winter. Denn der Kühlschrankinhalt ist bei  kühler Winterluft draußen gut aufgehoben und falls es sogar friert, können z. B. Speiseeis und tiefgefrorene Backwaren auf die Terrasse oder den Balkon gestellt werden, ohne dass sie auftauen. Alternativ bringen Sie die Lebensmittel in einer Kühlbox unter oder in einer Wanne, die mit Kühlakkus und Zeitungspapier ausgelegt wurde. Oben drauf kommt eine dicke Decke.
 
Alte Lebensmittel aussortieren

Wenn die Lebensmittel kühl untergebracht  sind, können Sie den Gefrierschrank bzw. den Kühlschrank ausschalten. Bei manchen Kombigeräten können Sie das Gefrierfach sogar separat ausschalten. Tipp: Nutzen Sie die Reinigungsaktion, um die Lebensmittel auf ihre Haltbarkeit hin zu überprüfen. Alles, was nicht mehr identifizierbar ist oder die Haltbarkeit längst überschritten hat, kommt in die Biotonne.
 
Heißer Wasserdampf bringt Eis zum Tauen

Wer das Abtauen beschleunigen möchte, stellt eine Schüssel mit heißem Wasser in den Gefrierschrank. Zwar taut das Eis deswegen nicht in Sekundenschnelle ab, dennoch wird der Prozess beschleunigt. Den Fön oder einen Heißlüfter zu benutzen, ist nicht ratsam. Falls das elektrische Gerät mit dem Wasser in Berührung kommt, kann es zu einem Kurzschluss kommen. Zudem droht Beschädigungsgefahr durch die punktuelle Hitze. Tipp: Fangen Sie das Tauwasser mit einer flachen Wanne oder mehreren zusammengerollten Handtüchern auf. 

Eis mit dem Teigschaber lösen

Auch von dem Abkratzen des Eises mit harten Gegenständen wie einem Messer ist abzuraten. Tipp: Sie können das Eis aber durchaus vorsichtig mit einem Teigschaber aus Gummi abheben.  Wenn das Eis restlos verschwunden ist, geht es ans Saubermachen. Nehmen Sie alle Einlegeböden und Schubfächer heraus und reinigen Sie diese mit einer Spülmittellösung. 

Gummidichtungen richtig pflegen

Auch der Gefrierschrank wird ausgewischt, ebenso die Einschubrille der Glasscheibe die Gummidichtungen und der Tropfwasserablauf. Tipp: Spülen Sie anschließend alles mit klarem Wasser ab, dem Sie ein Schuss Zitronensaftkonzentrat oder ein paar Spritzer Essig beigemischt haben. Das neutralisiert Gerüche und bekämpft Schimmel. Bei den Gummidichtungen können Sie die Haltbarkeit erhöhen, indem Sie diese mit speziellen Pflegemitteln behandeln. Sie bestehen meist aus einer Basis mit Glycerin oder Talkum und können in der Drogerie oder im Baumarkt als Pflegestift, Spray oder Puder gekauft werden. Vaseline, Öl oder Hirschtalg ist ungeeignet, weil sie anfrieren und die Gummidichtung beschädigen können. 


Preis auf Anfrage

Preis auf Anfrage

Schwingstuhl

lemonfarbener Bezug Grand 4003 & ma...

Preis auf Anfrage