zur Navigation zum Inhalt

Trends & Lifestyle

Wohnkultur ist Lebenskultur. Sich in den eigenen vier Wänden zeitgemäß und stilvoll einzurichten, ist eine Frage von Wohlfühlkomfort. Gönnen Sie sich das gewisse Etwas, mit dem aus einem nüchternen Ambiente Ihr individueller Wohn- und Lebensraum wird. Worauf Sie dabei achten sollten, wie Sie Ihre maßgeschneiderte Einrichtung finden und was es an neuen Trends und Tendenzen gibt, verraten wir Ihnen auf diesen redaktionellen Seiten.

Öffnungszeiten

Mo bis Fr. 09.00 bis 20.00 Uhr
Sa. 09.00 bis 18.00 Uhr

Sonntags von 13.00 bis 17.00 Uhr
Freie Umschau
(ohne Beratung und Verkauf)
Außer Ostern, Pfingsten und Weihnachten.

zurück zur Übersicht

Schmuck fürs Fenster

Küchengardinen

Ob als Scheibengardine oder als lange Variante, die von der Decke hängt: Küchengardinen sorgen für Gemütlichkeit im Raum. Außerdem sind sie ein hübscher Sichtschutz und sorgen für Verdunklung.


Bei der Gestaltung der Küche wird die Gardine meistens vergessen. Oft hängt entweder nur ein schlichtes weißes Modell vor dem Fenster – oder überhaupt nichts. Dabei lässt sich mit einer Küchengardine relativ günstig und schnell ein bisschen Gemütlichkeit in den Raum bringen. Außerdem ist eine Küchengardine ein prima Sichtschutz und sorgt an sonnigen Tagen für etwas Verdunklung. Wichtig ist, dass sich der Gardinenstoff harmonisch in den Stil der Küche einfügt. Beispielsweise passen leichte Baumwollstoffe – bedruckt oder unifarben – hervorragend zum Landhausstil. Auch die Farbe und das Muster müssen zum Rest der Küche passen. Schön frisch sieht z. B. eine weiß-blau karierte Gardine zu in dem gleichen Stil gehaltenen Stuhlkissen aus. 

Schön bunt: Tier-, Obst- oder Gemüsemotive

Sehr beliebt sind auch Stoffe mit Tiermotiven, Küchengeschirr und Obst- oder Gemüsemotiven. In einer ansonsten eher schlicht gehaltenen Küche sind sie ein toller Blickfang. Aber auch Spitzenstoffe eignen sich als Küchengardine. Sie ergänzen beispielsweise den hochwertigen Charakter einer modern eingerichteten Küche. 

Einfach praktisch: Scheibengardinen

Stehen Material, Farbe und Motiv der Küchengardine fest, muss die Anbringung geklärt werden. Üblich sind eine Gardinenstange, eine Schiene oder das Anbringen direkt an der Scheibe. Scheibengardinen sind sehr praktisch, da sie sich ohne großen Aufwand zum Waschen abmachen lassen. Auch lassen sich diese kleinen, leichten Gardinen gut saisonal wechseln. Wer nicht selbst nähen möchte, kann sie fertig kaufen. 

Simpler Trick: Bleiband am unteren Ende

Küchengardinen, die an einer Gardinenschiene aufgehängt werden, sind sicherlich die aufwändigste Variante. Hierfür wird ein spezielles Gardinenband von hinten oben an die Gardine genäht. In die Schlaufen des Bandes werden spezielle Röllchen gehängt und anschließend in die Gardinenschiene eingefädelt. Tipp: Eine von der Decke hängende Gardine sieht schöner aus, wenn am unteren Rand ein Kanal eingenäht wird, durch den ein Bleiband gezogen wird.

Nachtkommode - Schrank

polarweiße Kunststoffoberflächen – ...

Preis auf Anfrage

Preis auf Anfrage

Lift-Couchtisch, ein Sofatisch mit Funktionen

lackiertes Wildeichenholz - ca. 80...

Preis auf Anfrage