zur Navigation zum Inhalt

Trends & Lifestyle

Wohnkultur ist Lebenskultur. Sich in den eigenen vier Wänden zeitgemäß und stilvoll einzurichten, ist eine Frage von Wohlfühlkomfort. Gönnen Sie sich das gewisse Etwas, mit dem aus einem nüchternen Ambiente Ihr individueller Wohn- und Lebensraum wird. Worauf Sie dabei achten sollten, wie Sie Ihre maßgeschneiderte Einrichtung finden und was es an neuen Trends und Tendenzen gibt, verraten wir Ihnen auf diesen redaktionellen Seiten.

Öffnungszeiten

Mo bis Fr. 09.00 bis 20.00 Uhr
Sa. 09.00 bis 18.00 Uhr

Sonntags von 13.00 bis 17.00 Uhr
Freie Umschau
(ohne Beratung und Verkauf)
Außer Ostern, Pfingsten und Weihnachten.

zurück zur Übersicht

Smoothies: So gelingen sie

Trendgetränk aus Obst und Gemüse

Fruchtig, frisch und cremig: So lecker schmecken selbst gemachte Smoothies. Probieren Sie es doch mal aus!


Wenn im Sommer Obst und Gemüse zum Schnäppchenpreis angeboten werden, ist es Zeit für einen leckeren Smoothie. So ein frisch gemixter Fruchtcocktail ist nicht nur lecker, sondern enthält darüber hinaus viele gesunde Vitalstoffe. Denn das besondere an dem Trendgetränk ist, dass ganze Früchte verarbeitet werden – natürlich ohne Kerne und harte Schale. 

Zitrone für mehr Frische

Wer seinen Smoothie selbst macht, kann zudem variieren: Ein Schuss Joghurt, Buttermilch oder Milch macht den Mix besonders cremig, während Zitronensaft oder Minze für einen Frischekick sorgen. 

Lecker cremig 

Reife Früchte lassen sich mit einen Stabmixer verarbeiten. Tipp: Nehmen Sie ein hohes Gefäß, damit keine Flüssigkeit heraus spritzt. Der Klassiker, um Smoothies zuzubereiten, ist der Standmixer. Er zerkleinert alles, während man in Ruhe die weiteren Zutaten holen kann. Beginnen Sie immer mit der niedrigsten Drehzahl des Mixers. Sobald das Schneidewerkzeug die Früchte, Beeren und Co. erfasst hat und sie sich mischen, steigern Sie die Drehzahl bis zur höchsten Stufe. Das Getränk ist fertig, wenn sich alle Zutaten zu einer cremigen und homogenen Mischung vermengt haben. 

Praktisches Extra: der Stopfer

Bei faserigen Zutaten wie Blätter oder Gemüse, können Sie den Mix-Vorgang gegebenenfalls mit dem Stopfer unterstützten. Tipp: Achten Sie beim Kauf eines neuen Gerätes darauf, dass der Mixer über das praktische Zubehörteil verfügt. Außerdem empfiehlt sich für alle, die viele Smoothies trinken und auch gerne grüne Zutaten verwenden, ein Hochleistungsmixer. Zum Beispiel bei Spinat muss der Mixer schon etwas mehr arbeiten, um das Gemüse zu zerkleinern und die gewünschte Konsistenz zu erreichen. 

Sofort genießen

Da sich beim Mixen auf höchster Stufe Wärme entwickeln kann, sollten Sie die Zutaten nicht zu lange pürieren. Im leistungsstarken Mixer reichen oft schon 40 bis 50 Sekunden aus, um eine cremige Konsistenz zu erzielen. Das fertige Getränk genießen Sie am besten frisch, weil dann noch alle Vitalstoffe enthalten sind. Falls der Smoothie doch einmal aufbewahrt werden muss, ist der beste Platz der Kühlschrank: Gut gekühlt hält er sich bis zu drei Tage. 

Gekaufte Smoothies: zu viel Zucker

Ein guter Smoothie besteht aus mindestens 50 Prozent Fruchtpüree oder Fruchtmark. Die andere Hälfte ist Flüssigkeit, z. B. Direktsaft oder Wasser. Wer reife Früchte untermischt, kann oft auf Extrasüße wie Honig oder einer Prise Zucker verzichten. Tipp: Schauen Sie beim Kauf eines fertigen Smoothies  auf die Zutatenliste. Einige Sorten enthalten Zusatzstoffe und relativ viel Zucker.

Kissen mit Grafikmuster

pastell- & rosafarbener Bezug – ca....

Preis auf Anfrage

Wandboard mit Rückwand - Wandregal

geölte Kernbuche – Länge ca. 110 cm

Preis auf Anfrage

Preis auf Anfrage