zur Navigation zum Inhalt

Trends & Lifestyle

Wohnkultur ist Lebenskultur. Sich in den eigenen vier Wänden zeitgemäß und stilvoll einzurichten, ist eine Frage von Wohlfühlkomfort. Gönnen Sie sich das gewisse Etwas, mit dem aus einem nüchternen Ambiente Ihr individueller Wohn- und Lebensraum wird. Worauf Sie dabei achten sollten, wie Sie Ihre maßgeschneiderte Einrichtung finden und was es an neuen Trends und Tendenzen gibt, verraten wir Ihnen auf diesen redaktionellen Seiten.

Öffnungszeiten

Mo bis Fr. 09.00 bis 20.00 Uhr
Sa. 09.00 bis 18.00 Uhr

Sonntags von 13.00 bis 17.00 Uhr
Freie Umschau
(ohne Beratung und Verkauf)
Außer Ostern, Pfingsten und Weihnachten.

zurück zur Übersicht

Tipps gegen Kopfschmerzen

Erste-Hilfe-Maßnahmen

Pfefferminzöl, frische Luft, Wärme oder Kälte: Es gibt viele Methoden, die gegen Kopfschmerzen helfen. Testen Sie, was bei Ihnen am besten wirkt.


Zu viel Stress, schlechte Luft, eine falsche Sitzhaltung, Lärm oder ein Wetterumschwung: Die Gründe für Kopfschmerzen sind zahlreich. Wer häufig unter ihnen leidet sollte versuchen, die Ursache aufzuspüren und zu beseitigen. Denn die pochenden Schmerzen im Kopf sind nicht nur äußerst lästig, sondern beeinträchtigen auch das Denkvermögen und natürlich die Laune. Wir haben einige Ideen als Erst-Hilfe-Maßnahme gegen Kopfschmerzen zusammengetragen, die oft helfen. Testen Sie, welche bei Ihnen wirkt! Natürlich können Sie ebenfalls zu Schmerzmitteln greifen. Doch Ibuprofen, Aspirin und Co. sollten immer die letzte Lösung sein, wenn gar nichts anderes mehr den Schmerz lindern kann.

  • Reiben Sie sich mit reinem Pfefferminzöl die Schläfen ein. Es erweitert die Gefäße, fördert die Durchblutung und entspannt die Muskeln. Neben Pfefferminze zählen z. B. Rosmarin, Kamille, Lavendel und Rose zu den Aromen, die am besten gegen einen Brummschädel helfen.
  • Akupressur lindert oft akuten Schmerz. Setzen Sie an der Schläfe Zeige- und Mittelfinger auf und üben Sie nun leichten Druck aus oder machen Sie klein-kreisende Bewegungen. Alternativ können Sie die Handballen an den Schläfen ansetzen. Halten Sie den Druck rund zwei Minuten lang. Ein weiterer Akkupressurpunkt gegen Kopfschmerzen liegt an der Nase. Nehmen Sie die Mitte des Nasenrückens zwischen Daumen und Zeigefinger und pressen Sie wieder rund zwei Minuten lang.
Wärme als Geheimtipp

  • Probieren Sie einen Tee aus Weidenrinde. Weidenrinde beinhaltet Salicyl-Verbindungen und wirkt so als natürliches Schmerzmittel.
  • Bei Verspannungen hilft häufig Wärme. Legen Sie sich z. B. ein warmes Kirschkernkissen auf die verspannten Muskeln. Durch die Wärme lockern sich die verspannten Muskeln und der Kopfschmerz lässt nach.
  • Entspannen Sie sich. Wer auf Stress mit Kopfschmerzen reagiert, der sollte sich zwischendurch fünf bis zehn Minuten Pause gönnen. Dimmen Sie das Licht und fixieren Sie einen Punkt im Raum. Versuchen Sie, dabei die Gedanken treiben zu lassen. 
  • Gelegentlich pustet bereits ein Spaziergang an der frischen Luft die Kopfschmerzen davon. Wer mag, macht gleich noch ein paar Streck- und Dehnübungen für Rücken und Nacken.
  • Lassen Sie frische Luft in den Raum. Sauerstoff ist immer noch der beste Treibstoff für Ihre grauen Zellen – und verbrauchte Luft eine der Hauptursachen für einen Brummschädel. Die Raumtemperatur sollte zwischen 19 und 22 Grad liegen.
  • Nutzen Sie die Kraft der Kälte. Dazu tauchen Sie die Unterarme für wenige Minuten in kaltes Wasser. Anschließend gut abrubbeln nicht vergessen!
  • Haben Sie den Tag über genügend getrunken? Ein Erwachsener sollte täglich mindestens zwei Liter Flüssigkeit zu sich nehmen. Am besten sind Wasser und ungesüßter Kräuter- oder Früchtetee. Fehlt dem Körper Flüssigkeit, reagiert er mit Kopfschmerzen. Ebenfalls eine vorbeugende Maßnahme ist die richtige Ernährung. Essen Sie viel frisches Obst und Gemüse.

Beistelltisch bzw. Wohnzimmertisch

Eschefurnier & schwarze Holzfüße – ...

Preis auf Anfrage

Ledersofa

dunkelbraunes Leder India Spider – ...

Preis auf Anfrage

Bilderrahmen

dunkles Teakholz - ca. 43 x 36 cm

Preis auf Anfrage