zur Navigation zum Inhalt

Trends & Lifestyle

Wohnkultur ist Lebenskultur. Sich in den eigenen vier Wänden zeitgemäß und stilvoll einzurichten, ist eine Frage von Wohlfühlkomfort. Gönnen Sie sich das gewisse Etwas, mit dem aus einem nüchternen Ambiente Ihr individueller Wohn- und Lebensraum wird. Worauf Sie dabei achten sollten, wie Sie Ihre maßgeschneiderte Einrichtung finden und was es an neuen Trends und Tendenzen gibt, verraten wir Ihnen auf diesen redaktionellen Seiten.

Öffnungszeiten

Mo bis Fr. 09.00 bis 20.00 Uhr
Sa. 09.00 bis 18.00 Uhr

Sonntags von 13.00 bis 17.00 Uhr
Freie Umschau
(ohne Beratung und Verkauf)
Außer Ostern, Pfingsten und Weihnachten.

zurück zur Übersicht

Trendiger Bodenbelag

Estrich in Wohnräumen

Ob durchsichtig oder knallbunt, hochglänzend oder matt: Estrich ist ein strapazierfähiger Bodenbelag für Küche, Wohnzimmer, Flur und Bad.

Estrich als Bodenbelag ist nicht neu. In Italien war bereits zu römischer Zeit ein Gemisch aus Kalk, Wasser und zerkleinertem Gesteinsmaterial als Fußboden bekannt. Heutzutage wird Estrich aus einem speziellen Mörtel und Bindemitteln hergestellt. Das Gemisch wird direkt vor Ort verarbeitet und als halbfeste Masse auf den Boden gegossen. Dank seiner weichen Konsistenz dringt er in kleine Ritzen und Spalten ein und gleicht so Unebenheiten aus. Nach dem Aushärten kann auf dem Estrich ein Fußbodenbelag verlegt werden – muss aber nicht.

Stylish: Estrich verleiht einen industrielles Flair

Als geschliffene Variante hat sich Estrich zu einem stylishen Bodenbelag für Küche, Wohnzimmer, Flur und Bad gemausert. Der als Designestrich bekannte Typ verleiht der Wohnung ein industrielles Flair, das gut zu minimalistischen Wohnungseinrichtungen passt. Außerdem bietet Estrich zahlreiche Vorteile: Er lässt sich mit relativ wenig Aufwand verlegen, ist sehr strapazierfähig, extrem pflegeleicht, für Fußbodenheizung geeignet und in unterschiedlichen Farben zu haben. 

Pflegeleicht: Wischen und Saugen erlaubt

Besonders in der Küche ist Estrich eine interessante Alternative zu Fliesen, Linoleum und Co. Denn im Gegensatz zu den anderen Bodenbelägen besitzt dieses Material keine Fugen, in denen sich Schmutz und Feuchtigkeit sammeln kann. Darum lässt sich Estrich leichter und effektiver sauber halten, was in der Küche ein deutliches Plus ist. 

Versiegelt: Eine Beschichtung sorgt für Haltbarkeit

Wenn Estrich als alleiniger Bodenbelag im Wohnbereich dienen soll, sollte er versiegelt werden. Auf diese Weise wird er haltbarer und erhält ein dekoratives Aussehen. Nach dem Aushärten wird der Estrich dafür zunächst abgeschliffen und poliert. Im nächsten Schritt wird die abschließende Beschichtung aufgetragen. Diese kann aus Epoxydharz, Polyurethan oder speziellen Ölen bestehen. Darüber hinaus eignen sich beispielsweise Kautschuk oder Latex. Je nach Beschichtung und Bearbeitung wird der Bodenbelag schließlich hochglänzend oder matt, durchsichtig oder knallbunt. 

Professionell: Einbau unbedingt durch einen Profi

Der ausgehärtete und versiegelte Estrich lässt sich absaugen oder mit gängigen Reinigungsmitteln feucht wischen. Bei allen Vorteilen hat der stylishe Bodenbelag allerdings auch Nachteile: Er sollte unbedingt professionell eingebaut werden, da das Material bei nicht sachgemäßer Behandlung schwinden und reißen kann.

Preis auf Anfrage

THIELEMEYER Hängekonsole links als Nachttisch

Eiche Schrupphobel & weiß satiniert...

Preis auf Anfrage

Wohnkombination bzw. Wohnwand

mattweiße & holzfarbene Kunststoffo...

Preis auf Anfrage