zur Navigation zum Inhalt

Trends & Lifestyle

Wohnkultur ist Lebenskultur. Sich in den eigenen vier Wänden zeitgemäß und stilvoll einzurichten, ist eine Frage von Wohlfühlkomfort. Gönnen Sie sich das gewisse Etwas, mit dem aus einem nüchternen Ambiente Ihr individueller Wohn- und Lebensraum wird. Worauf Sie dabei achten sollten, wie Sie Ihre maßgeschneiderte Einrichtung finden und was es an neuen Trends und Tendenzen gibt, verraten wir Ihnen auf diesen redaktionellen Seiten.

Öffnungszeiten

Mo bis Fr. 09.00 bis 20.00 Uhr
Sa. 09.00 bis 18.00 Uhr

Sonntags von 13.00 bis 17.00 Uhr
Freie Umschau
(ohne Beratung und Verkauf)
Außer Ostern, Pfingsten und Weihnachten.

zurück zur Übersicht

Winterharte Balkonpflanzen

Pflegeleichter Topfschmuck 

Erdbeeren, Lavendel, Buchsbaum oder Sommerflieder: Wer sich für frostharte Balkonpflanzen entscheidet, hat es das ganze Jahr über grün. 

Ein bisschen Grün macht den Balkon im Winter gleich viel schöner. Außerdem hat nicht jeder die Möglichkeit, frostempfindliche Blumen drinnen zu überwintern. Die Lösung ist also, Kübelpflanzen aufzustellen, die Kälte und Schnee trotzen. Tipp: Achten Sie auf genügend große Töpfe, so dass der Wurzelstock von schützender Erde umgeben ist. Denn keine Pflanze verträgt es gut, wenn die Wurzeln komplett durchgefroren sind. Außerdem schützen Vlies, Kokosmatte oder Jutegewebe, die um die Kübel gewickelt werden, vor strengem Frost.
 
Winterharte Pflanzgefäße

Auch bei den Pflanzgefäßen sollte man von Anfang an einplanen, dass sie den Winter draußen verbringen müssen. Gut geeignet sind z. B. welche aus Metall, aus starkem Kunststoff oder aus winterfestem Terrakotta. Tipp: In besonders kalten Nächten schützt eine Unterlage aus Holz oder Styropor. Auch beim Gießen sollte man sich der Witterung anpassen. Achten Sie darauf, dass überschüssiges Wasser abfließen kann und gießen Sie nur, wenn sich der Wurzelballen trocken anfühlt. 

Blühende Schneeheide

Bei den Pflanzen hat man eine überraschend große Auswahl. Ein hübscher Klassiker für den Winterbalkon ist beispielsweise Heide. Sehr populär ist die Winterheide, die noch unter dem Namen Schneeheide bekannt ist. Sie wird ab Oktober gepflanzt und blüht ab Februar. Sehr pflegeleicht sind darüber hinaus Erdbeeren. Da sie mehrjährig sind, kommen die Blätter im nächsten Frühjahr wieder und belohnen mit einer hübschen Blüte und später schmackhaften Früchten. 

Lecker für den Küchengarten

Ebenfalls gewinnbringend für den Küchengarten sind beispielsweise Rosmarin, Minze und Salbei. Während Rosmarin und Minze keinen Schutz brauchen, sollte man Salbei etwas geschützt aufstellen oder mit etwas Reisig gegen die Kälte abdecken. An einem sonnigen Platz begeistert zudem duftender Lavendel, der am besten in einem wasserdurchlässigen Substrat, vermischt mit Sand, wächst. 

Efeu begrünt den Balkon

Als immergrüne Pflanze macht sich auch der Buchsbaum hervorragend auf jedem Balkon. Da er sehr schnittverträglich ist, eignet er sich perfekt für Formschnitte. Auch Efeu begrünt während der kalten Monate trist aussehende Mauern. Da er stark wächst, sollte er immer wieder gestutzt werden. Wer Gehölze bevorzugt, der trifft mit winterharten Pflanzen wie dem Fächerahorn oder Japanischen Azaleen eine gute Wahl. Ebenfalls geeignet sind Garten-Hibiskus, Sommerflieder oder Säulenäpfel. Tipp: Wählen Sie für den Balkon eher schwach wachsende, möglichst kompakt bleibende Sorten aus.

HABUFA Highboard als stilvolle Holzkommode

unbehandeltes smoked Kikarholz – zw...

Preis auf Anfrage

Preis auf Anfrage

Polsterstuhl

petrolfarbener Bezug Grand 9030

Preis auf Anfrage